Aufbruch ins All VR

in Produktion

Mittendrin statt nur dabei

Vulkane

VR

Gladiatoren

VR

Kölner Dom VR

Neuerfindung des Storytelling in der virtuellen Realität

Die Darstellungsmöglichkeiten im VR sind unendlich groß. Ein herausragender Bereich wird die Begehung vergangener, zukünftiger oder so noch nie gesehener Szenerien sein. Faber Courtial hat durch die jahrelange Erfahrung und Bearbeitung historischer, wissenschaftlicher und szenisch/dramatischer Welten die Möglichkeit und die Grundlage, auf dieser Basis beeindruckende VR-Szenerien zu erstellen.

Über die Immersive Brille:

Die immersive Brille wird mittlerweile von verschiedenen Herstellern angeboten. Über spezielle Linsen füllt das Display praktisch das gesamte Sichtfeld aus. Mithilfe eines Gyrosensors wird die Blickrichtung erfasst und das zugehörige Bild im Raum gezeigt. Der Nutzer kann mit der immersiven Brille in die dargestellte Welt vollkommen eintauchen, (sich) versenken (aus dem Engl. to immerse).  Er ist 360 Grad von dem Geschehen umgeben und erlebt dieses zusätzlich in seiner Tiefendimension (Stereo 3D).

Die immersive Brille schafft eine neue und bisher ungeahnte Möglichkeit, Geschichten intensiv und vor allem unglaublich real zu gestalten. Die Regeln des herkömmlichen Films sind aufgehoben, eine innovative und neuartige Inszenierung, Dramaturgie und Umsetzung ist gefragt.

Bereits seit 2014 produziert  Faber Courtial Virtual Reality Inhalte. In Zusammenarbeit mit der University of Glasgow wurde ein eigener Renderer für den 360°-Stereo 3D Raum entwickelt.

Virtual Reality

gemeinsam erfinden wir das Medium Film neu